November 2023

Performance-Update

Rohstoffe

Multi Asset

Aktien: Low-Beta

Aktien: Megatrends

Aktien: Stockpicker

Rohstoffe

OPTINOVA Metals & Materials I-EUR

Monatsperformance: +1,24% | YTD: -0,61%

Downloads

Monatskommentar des Portfoliomanagements

Im November verzeichnete der OPTINOVA Metals & Materials eine Performance von +1,24%, was auf seinen breit diversifizierten Ansatz hinweist und die Stärke der Ausgewogenheit in dieser volatilen Anlageklasse unterstreicht. Im Bereich der Edelmetalle setzte China seine Goldkäufe fort, wodurch die Goldreserven des Landes den zwölften Monat in Folge stiegen. Die gegenwärtige Notierung einer Feinunze Gold über den Widerstand von 2.000 USD resultiert aus dem Rückgang der Inflation und den sinkenden Anleiherenditen, was Gold wieder attraktiver macht. Allerdings führte die 3%ige Aufwertung des Euro gegenüber dem US-Dollar dazu, dass die Goldperformance in EUR um –1,09% zurückging. Im Segment der Industriemetalle verzeichneten die meisten Metalle eine Konsolidierung, mit Ausnahme von Kupfer. Dies stieg in London auf 8.300 USD und legte so um 1% zu. Aluminium hingegen verlor an Boden. Das International Aluminium Institute berichtete von einem Anstieg der Produktion im Oktober um 3,9% gegenüber dem Vorjahr. Mit dem Überangebot wurde nicht gerechnet. Ähnlich erging es Zink, dessen Preis an der LME aufgrund höherer Bestände sank. Infolgedessen verlor der Bloomberg Industrial Metals Index im November –2,79%. Zu den Gewinnern zählte hingegen die Stahlsparte, die durch verbesserte Prognosen und gute Ergebnisse im 3. Quartal positive Entwicklungen verzeichnen konnte.

Dies ist auch bei den Top-Performern des Fonds ablesbar: SSAB +23,91% | MacMahon +17,82% | Salzgitter +17,80 | Mitsui Mining +16,56% | Dowa Holdings +13,95%

Optinova Conventional &
Clean Energy I-EUR

Monatsperformance: -1,90% | YTD: –6,60%

Monatskommentar des Portfoliomanagements

Der OPTINOVA Conventional & Clean Energy Fonds schloss den November mit einer Performance i. H. v. –1,90% ab. Die Ölpreise gaben in diesem Zeitraum kräftig nach. Die Referenzsorte WTI fiel um –10,26%. Auch die entsprechenden Aktien, abgebildet durch den MSCI World Energy, gaben um –3,29% nach. Verantwortlich dafür waren zwei Faktoren: Erstens verliert die Unsicherheit angesichts des Konflikts zwischen Israel und der Hamas zunehmend an Gewicht, weil er sich nicht auf das regionale Ölangebot auswirkt. Zweitens blicken die Marktteilnehmer wieder mit Sorge auf die Nachfrage, insbesondere in China, das durchwachsene Wirtschaftszahlen präsentierte. Am 30. November ist die OPEC+ zusammengekommen, um ihre Förderziele für 2024 festzulegen. Nach zähen Verhandlungen konnte das führende OPEC-Land Saudi-Arabien die anderen Mitglieder der Allianz dazu bewegen, sich erneut auf Produktionskürzungen zu einigen. Die Ölpreise reagierten verhalten auf die neuen Maßnahmen, weil diese theoretischen Kürzungen für bestimmte Länder schwer umzusetzen sind. Der „grüne“ Energiesektor konnte hingegen seine Talfahrt beenden.
Der MSCI New Energy gewann im November +5,56% hinzu.

Zu den Gewinnern in unserer Anlagestrategie gehörten jedoch im November vor allem Versorgertitel: Algonquin Power Utilities +18,91% | Idemitsu Kosan +17,74% | SSE +13,39% | Meridian Energy +10,90% |
Verbund +6,71%

Downloads

Optinova Food Farming & Water I-EUR

Monatsperformance: +3,03% | YTD: -0,34%

Monatskommentar des Portfoliomanagements

Der OPTINOVA Food Farming & Water Fonds erzielte im November eine Performance von +3,03%. Die Stimmung am Markt für Aktien aus dem Landwirtschaftssektor war nicht eindeutig einzuordnen: Der S&P 1200 Global Agriculture verlor –2,43%, wohingegen der S&P Global Food Producer +1,89% hinzugewinnen konnte. Wasserversorger und weitere
Unternehmen aus dem Sektor, abgebildet durch den S&P GLOBAL 1200 Water, konnten im November mit +5,25% sehr gut performen. Dieser Bereich macht zurzeit einen Anteil von 17,10% im Fonds aus.

Die Top 5-Aktien im November sind nicht pauschal einem Sektor zuzuordnen: Japfa +25,78% | Elders +25,74% | Aalberts +23,28% | Associated British Foods +18,62% | Stantec +18,21%

Downloads

Multi Asset – Ausgewogen

Lansdowne Endowment Fund

Monatsperformance: +3,71% | YTD: +7,88%

Downloads

Monatskommentar des Portfoliomanagements

Der Lansdowne Endowment Fund stieg um 3,7% 1im November, gegenüber einer Benchmark-Performance von +4,7%. Die Gesamtperformance für das laufende Jahr beträgt somit +7,9%*.
Anfang November 2023 drehte die bis dahin sehr schlechte Stimmung plötzlich. Rückläufige Inflationsdaten nährten die Hoffnung auf baldige Zinssenkungen der US-amerikanischen Notenbank. Gleichzeitig erwartet man, dass eine Rezession vermieden wird und so die Unternehmensgewinne weiter steigen. Die Erwartung dieses besten aller möglichen Szenarien erlaubte Kursgewinne bei Aktien UND bei Anleihen.
Am Ende stiegen globale Aktien um 5,9% und Anleihen um 3,2%. Hybride Anlage partizipierten an der Rallye, ebenso wie Absolute Return Strategien und versicherungsgebundene Anleihen. Rohstoffe und Gold hingegen mussten Verluste hinnehmen.
Der Endowment Fund schnitt schlechter ab, was hauptsächlich auf seine längerfristige, strategische Vermögens-allokation zurückzuführen ist. Auch die defensive taktische Haltung beeinträchtigte die Performance, während die Managerauswahl und die Overlay-Strategien positive Beiträge lieferten.
Der Fonds nahm auch seine turnusgemäße monatliche Neugewichtung vor. Es erfolgte eine teilweise Rücknahme von CAT-Anleihen,der Fonds hat dagegen sein Untergewicht in Anleihen weiter reduziert.
In regionaler Hinsicht gab der Fonds Anfang Dezember sein Übergewicht der USA auf. Nordamerika wird nunmehr untergewichtet. Im Gegenzug baut das DevelopedEquitiesPortfolio des Fonds sein Übergewicht in Japan weiter aus.

*Quelle: Bloomberg, Anteilsklasse F-EUR.

Aktien: Low-Beta (Liquid Alternative)

Fortem Capital Progressive Growth Fund

Monatsperformance: +3,25% | YTD: +10,22%

Downloads

Strategie des Fonds

Der Fonds zielt darauf ab, mittel- bis langfristig positive Renditen bei reduziertem Aktienmarkt-Beta zu erwirtschaften, auch wenn die globalen Aktienmärkte in einer Bandbreite schwanken. Dabei wird in ein Kernportfolio investiert, das sich aus Aktienstrategien mit definierter Rendite zusammensetzt, die darauf abzielen, mittel- bis langfristig Kapitalwachstum zu erzielen – und zwar in allen Szenarien mit Ausnahme extrem negativer Märkte.

Aktien: Megatrends

HQ Trust

HQT Megatrends

Monatsperformance: +9,10% | YTD: +9,80%

Monatskommentar des Portfoliomanagements

Nach drei schwierigen Monaten erlebten thematische Aktien im November ein kleines Comeback. Der HQT Megatrends erzielte mit einer absoluten Rendite von +9,08 % ein starkes Monatsergebnis. Gegenüber dem MSCI ACWI resultierte dies in einer Outperformance von +3,26 %. Seit Jahresbeginn steht der Fonds nun bei +9,82 % und liegt nur noch 4,23 % hinter dem MSCI ACWI.

Alle Investmentthemen konnten im November positiv zum Fondsergebnis beitragen. Hinsichtlich der Performance Dispersion der Investmentthemen untereinander gab es erneut deutliche Unterschiede. Die Investmentthemen Robotics (+12,75 %), Big Data & AI (+12,58 %) und Digital Finance (+11,35 %) erzielten jeweils zweistellig positive Renditen. Die Themen Future Mobility (+7,14 %), Global Brands (+6,63 %) und Digital Health (+6,02 %) waren in Relation zu den anderen Themen am schwächsten.

(Zahlen nach Kosten in Euro, Q-Anteilsklasse & Performancezahlen der Investmentthemen vor Abzug der Kosten des Dachfonds)

Downloads

Aktien: Globaler Stockpicker

WertArt Capital

WertArt Capital Fonds AMI

Monatsperformance: +4,50% | YTD: +5,60%

Monatskommentar des Portfoliomanagements

Im November 2023 stieg der Anteilspreis des WertArt Capital Fonds AMI um 4,5%. Zum Vergleich legte der MSCI World Small Cap Index (EUR; Net)
um 6,4% zu. Seit Jahresanfang liegt unser Fonds per Ende November mit +5,6% vorne, während der MSCI World Small Cap Index bei +2,7% steht.
Im November konnte der Fonds an die gute Entwicklung seit Jahresanfang anknüpfen. Erfreulicherweise konnten zwei Drittel der Kursverluste aus
dem Oktober aufgeholt werden. Zur Erinnerung: In einem sehr schwachen Gesamtmarkt verlor unser Fonds im Oktober 6,5% (MSCI World Small Cap
Index 7,2%). Gleichzeitig schwankt der Anteilspreis unseres Fonds im Vergleich zum Index seit Auflage deutlich weniger.
Im November konnten die Aktien von InMode nach dem starken Rückgang im Oktober ohne nennenswerte Meldungen um 25% zulegen. Unsere
langjährige Beteiligung Knight Therapeutics aus Kanada berichtete über eine Fortsetzung des Wachstumskurses und passte die Jahresziele nach
oben an. Der Aktienkurs stieg um 16% im Oktober. Gleichzeitig kauften Insider weiterhin eifrig Aktien am Markt auf. Das Unternehmen war Ende
Oktober mit 3,3% im Fonds gewichtet. Auch der Internethändler Westwing erhöhte seine Ergebnisprognose für 2023 und wird voraussichtlich eine
deutlich bessere Entwicklung als die Konkurrenz erzielen. Der Aktienkurs stieg um 25%. Das Unternehmen war Ende Oktober mit 2,9% im Fonds
gewichtet. Auch der Aktienkurs von Vallourec, unserer neuen Investition im europäischen Nebenwertesegment, konnte nach erfreulichen Zahlen um
19% zulegen. Die relativ hohe Gewichtung im Fonds mit 3,7% machte sich hier ebenfalls bezahlt.

Erfahren Sie mehr im Factsheet. 

Downloads

Was honovi ausmacht

Langjährige Erfahrung und fundiertes Know-how

honovi INVEST bietet Partnern und Kunden fundierte Wertpapiererfahrung und ein breites Kontaktnetzwerk das auf jahrelanger Erfahrung im deutschen und internationalen Bankenumfeld basiert (Nomura, Morgan Stanley, IKB Deutsche Industriebank, Vontobel, Skandia). Der Wertpapiervertrieb an Sparkassen, Volksbanken, Privatbanken und Vermögensverwalter ist für uns Kernkompetenz und Leidenschaft zugleich.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns

Jörn Schiemann

joern.schiemann@honovi-invest.de
Telefon +49 (0)69 2475 1968 21
Mobil +49 (0)1590 131 1982

Christian Brockhoff

christian.brockhoff@honovi-invest.de
Telefon +49 (0)69 2475 1968 22
Mobil +49 (0)173 1946 757

Die Honovi Invest GmbH ist im Rahmen der Anlagevermittlung von und der Anlageberatung in Finanzinstrumenten gemäß § 2 Abs. 2 Nr. 3 und Nr. 4 des Wertpapierinstitutsgesetzes („WpIG“) als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 3 Abs. 2 WpIG ausschließlich für Rechnung und unter der Haftung der AHP Capital Management GmbH, Weißfrauenstraße 12–16, 60311 Frankfurt am Main, („AHP“) tätig.
Nach den gesetzlichen Voraussetzungen ist die AHP verpflichtet, ihre Kunden über folgende Informationen über die „AHP Capital Management GmbH und ihre Wertpapierdienstleistungen“ in Kenntnis zu setzen: MiFID Information.

 

 

©2023 honovi INVEST